Jugendarbeitslosigkeit in der Eurozone: ein echtes Desaster

Nicolas Schmit - Rudolf Hundstorfer - European Youth Guarantee campaign

Original article

Derzeit sind mehr als 5,5 Mio. junge Menschen in Europa ohne Arbeit. Für den Luxemburger Beschäftigungsminister und Vorsitzenden der sozialistischen Sozial- und Arbeitsminister Nicolas Schmit kommt dieser Befund einer echten Katastrophe gleich. Schmit zufolge besteht das richtige Desaster der Eurozonenkrise darin, dass in einigen Ländern mehr als die Hälfte aller jungen Menschen erwerbslos sind. Sie hätten etwas Besseres verdient, so Beschäftigungsminister  Schmit, der darin auch eine Erklärung dafür sieht, dass Jungwähler sich bei Wahlen vermehrt extremistischen Parteien zuwenden. Jeder Tag, der sich durch Untätigkeit angesichts der Jugendarbeitslosigkeit auszeichne, sei ein Tag, der das Vertrauen in die Demokratie weiter untergrabe, gibt der Luxemburger Beschäftigungsminister am Donnerstag vor Journalisten in Luxemburg zu bedenken.


Beschäftigungsminister Nicolas Schmit will Jugendgarantie einführen 

Unterstützung erhält Schmit von seinem österreichischen Amtskollegen Rudolf Hundstorfer, der ein probates Mittel im Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit auf den Weg gebracht hat, das in Österreich erste Früchte trägt: eine Garantie für junge Menschen, die nach der Schule auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen wollen. Hundstorfer zeigte sich erfreut, dass nun andere EU-Mitgliedsstaaten dem österreichischen Beispiel folgen wollen. In Luxemburg hatte sich auch die LSAP am 25. März 2012 auf ihrem Landeskongress mit großer Mehrheit für einen Beschäftigungspakt und eine Garantie für Schulabgänger ausgesprochen. Nun will Arbeitsminister Nicolas Schmit den Worten Taten folgen lassen.

 

Mehr Mittel im Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit 

Im Rahmen einer Pressekonferenz kündigte Schmit die Einführung einer Jugendgarantie nach österreichischem Vorbild in Luxemburg an. Europaweit setzen sich die sozialistischen und sozialdemokratischen Parteien bekanntlich für ein 10 Mia. starkes Beschäftigungsprogramm für junge Menschen ein. Insbesondere jene Länder, die von der Krise am stärksten betroffen seien, müssten europäische Mittel erhalten, um Arbeitsplätze für junge Menschen zu schaffen, fordert Nicolas Schmit und warnt davor, dass die Krise nicht als Vorwand herhalten dürfe, um unsere sozialen Sicherungssysteme auszuhöhlen. Nicht akzeptabel ist für Schmit außerdem, dass stets genügend Mittel zur Verfügung stünden, um Banken zu retten, während kein Geld mehr übrig sei, um den sozialen Graben in Europa zu überwinden und jungen Menschen eine echte Alternative zu bieten. 

Do you like this post?

Showing 1 reaction


published this page in Blog 2012-06-25 16:27:30 +0200
"Your future is my future - a European Youth Guarantee now!"
The Party of European Socialists (PES), Young European Socialists (YES) and PES Women are running the campaign "Your future is my future" and calling for a European Youth Guarantee to tackle youth unemployment.

Translate the website